Der Oberösterreichische Blasmusikverband bestellte Mag. Marlies Barth-Miesenberger zur neuen Bezirkskapellmeisterin für den Bezirk Freistadt. Die Kapellmeisterin der Stadtkapelle Freistadt ist im Blasmusikverband keine Unbekannte. Marlies Barth-Miesenberger arbeitet bereits seit 13 Jahren Bezirksleitung Freistadt mit und bekleidete die Funktionen als Bezirks-Jugendreferentin und zuletzt als Bezirkskapellmeister-Stellvertreterin.

Ihr Vorgänger Andreas Cerenko arbeitet ebenfalls schon seit 16 Jahren in der Bezirksleitung des Blasmusikverbandes mit und war knapp 13 Jahre lang als Bezirkskapellmeister tätig. „Es ist eine enorme Erleichterung nach so langer Zeit, die Funktion des Bezirkskapellmeisters mit Vertrauen und Zuversicht in jüngere Hände übergeben zu können!“, meint Cerenko, „wir arbeiten in den einzelnen Referaten ohnehin in Teams und ich bleibe als Bezirkskapellmeisterin-Stellvertreter und als Bewerter bei Konzertwertungen weiterhin im Oberösterreichischen Blasmusikverband tätig.“

Der Funktionen-Tausch wurde von Andreas Cerenko bereits bei der Bezirksversammlung in Kaltenberg vorgeschlagen und einstimmig angenommen. Weiters wurde Manfred Baumgartner vom Musikverein Bad Zell als Bezirks-Beitrat kooptiert.

„Mit diesem neuen und gleichzeitig bewährten Team, sind wir für die nächsten Großereignisse, wie das Bezirksmusikfest und die Bläsertage in Kaltgenberg, bestens aufgestellt“, freut sich auch Bezirksobmann Ing. Franz. Jungwirth über die Taktstock-Übergabe und die Verstärkung des Bezirksleitungsteams.